Glasfaser-Internet: Schaffen wir es?

Hallo liebe Dorfbewohner und Dorfbewohnerinnen,

Röckrath hat es geschafft und liegt bei über 50% Beteiligungquote.
Grefrath liegt bei 33% und hat noch bis Anfang Juni Zeit. Sie werden wohl die 40% erreichen.
Alle Vorraussetzungen wären gegeben, wenn auch wir Lanzerather 36 Verträge sammeln könnten.
Aber z.zt. Liegen uns nur 26 Verträge vor.
Es scheint, daß viele Haushalte das Internet nicht so sehr benötigen oder aber sich auf einen anderen Internetprovider focussieren. Zu Thema FTTC der Telekom ist zwar von der Bundesnetzagentur Zustimmung erteilt worden, aber die EU-Kommission hat sich für die Zustimmung einen Zeitraum von 3 Monaten zur Prüfung vorbehalten. Selbst die Telekom gesteht ein, daß sich nun der Ausbau der Verteilerkästen zu einem Vdsl verzögert.
Vgl artikel in der FAZ heute.
Lt. Herrn Pohlen (dt.Telekom) soll dies aber nicht auf Lanzerath zutreffen und pünktlich FTTC bzw. VDSL verfügbar sein.

Dennoch möchten wir alle Haushalte bzw. Personen hiermit ermutigen, nochmals das Gespräch mit uns zu suchen, um die Argumente sich nochmals gemeinschaftlich vor Augen zu halten!
Wir sind der Überzeugung, daß jetzt genau ein kostengünstiger Anschluss unseres Dorfes an ein echtes Glasfasernetz gekommen ist.
Unsere Zeit für die Nachfragebündelung läuft allerdings nun ab!

Carsten Fischer, Monika Lindemann und Jürgen Ritterbach