neuer Konverter wird von Siemens gebaut

Hallo Lanzerather,

Amprion läßt den geplanten Konverter (bevorzugt nach wie vor auf der Kaarster Dreiecksfläche)
zusammen mit TransnetBW von der Siemens herstellen. Diese Entscheidung wurde heute bekanntgemacht
(vgl. Amprion-Pressemitteilung). Damit verbunden werden erst Mitte nächsten Jahres die konkreten Zahlen und Angaben gemacht bzgl. der Belastung der Umwelt in Punkto Lärm, Strahlung, etc.

Für die Ertüchtigung des Ultranets stehen auch Änderungen der Leitungen in unserem Umfeld an. So gibt es auch möglichweise Auswirkungen auf Trassen in unsern Nachbar-Gemeinden  (Grefrath). Die Details fehlen aber noch unserer BI.