St. Martin in Lanzerath

Am Mittwoch den 11.11. um 17:15 Uhr startet der Umzug vom Parkplatz der Schreinerei Stammen durch unser Dorf. Im Anschluss wird der Kindern wieder in unserem Bürgerhaus die Martinstüte persönlich überreicht zusammen mit dem üblichen Kakao und Glühwein. Das Martinskommitee hofft auf rege Beteiligung!

Konvertertreffen in Kaarst

Amprion läd die Bürgerinitiative zur Mediation am 20.10. nach Kaarst ein. Die Bürgerinitiative ‚Kein KonverterKaarstNeuss‘ um das neue Führungsduo Herr Guido Otterbein/ Frau Prof. Dr. Martina Deckert motiviert alle Interessenten zu erscheinen. Der bisherige Sprecher Prof.Dr. Jochen Thiel tritt aus gesundheitlichen Gründen in die zweite Reihe zurück. Die Initiative läd zudem jeden ersten Mittwoch im Monat um 19 Uhr zu einem Stammtisch ein, Ort deutsches Haus in Kaarst, Kaiser-Karl-Straße 3 (Vgl. Artikel im stadtkurier Neuss vom 10.10.2015) .

Birgitt Ritterbach ist Lanzeraths neue Erntekönigin

Artikel aus der NGZ vom 28.09.2015

Als Birgitt Ritterbach in die 100 Jahre alte Vase langte, ihre Nelke herauszog und den daran festgemacht Zettel las, konnte sie es kaum glauben: Sie ist neue Erntekönigin von Lanzerath. Die Freude stand ihr und ihrem Mann Jürgen ins Gesicht geschrieben. Sie wird im kommenden Jahr beim 51. Erntedankfest in Lanzerath regieren.

Von Vera Straub-Roeben

Am Wochenende aber stand noch die Amtszeit der aktuellen Regentin Cornelia Frangen an. Der ganze Ort stand im Zeichen des Oktoberfestes: Überall im Dorf und auf dem Festplatz waren zünftig in Lederhose und Dirndl gekleidete Menschen zu sehen. Die Dorfgemeinschaft veranstaltete das 50. Erntedankfest, bei dem die Erntekönigin Cornelia Frangen mit ihrem Mann und Erntekönig Thomas im Mittelpunkt stand.

Ein Party-Abend mit „The RealTones“ und Tanzeinlagen der Lanzerather Frauen im gut gefüllten Zelt bildete am Samstag den feierlichen Abend für die Krönung, bei der Cornelia Frangen ihren Weizenkranz bekam. Sie und ihr Mann leben seit 2003 etwas am Rand des Ortes. Während er vom Amt des Schützenkönigs träumte, zog sie im vergangenen Jahr die ersehnte Nelke, die das Los mit dem Amt der Erntekönigin umgebunden hatte. „Ich war eine von vier Bewerberinnen und hatte Glück“, sagte Cornelia Frangen. Ebenfalls am Samstag wurde auch das Paar mit der besten Tracht geehrt: Alina Schütz und ihr Lebensgefährte Andreas waren laut Vorstands-Jury am zünftigsten gekleidet.

Der Sonntag begann mit einem bayrischen Frühschoppen, der von den Original Holzheimern begleitet wurde. Einige Oldtimer-Traktoren standen auf dem Festplatz-Gelände und auch für die Unterhaltung der kleinen Besucher war gesorgt. Am Nachmittag wurde es dann spannend: Die Erntekönigin für 2016 wurde gesucht. „Bisher hatten wir immer eine Erntekönigin, aber bis kurz vor der Nelken-Ziehung hatte sich noch niemand gemeldet“, sagte der Vorsitzende Werner Kellers. o standen die Frauen dann auch schüchtern um die 100 Jahre alte Vase herum, schließlich trauten sie sich aber doch. Und Birgit Ritterbach zog die Glücks-Nelke.

Quelle: NGZ

50. Erntedankfest am 26.09.2015

Gedanken zum 50.Erntedankfest


Die Dorfgemeinschaft Lanzerath wurde erst 1967 gegründet aber das erste Erntedankfest  fand bereits 1965/66 in der Gaststätte Jansen in Grefrath statt. Ausrichter waren seinerzeit der
Schützenzug ‚Lanzerather Jonge‘ der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Grefrath.
Vieles hat sich im Laufe der Jahre geändert. Den klassischen Frühschoppen kennt man heute kaum jemand mehr. Kinderbelustigung und Krönung einer Erntekönigin hingegen war in den 60er Jahren noch nicht vorstellbar.

 

Bild 059

Was fällt Ihnen zum 50. Erntedankfest ein?? Geben Sie doch auch Ihre Gedanken kurz preis

 

Stadt Neuss